Rastal

Smarte Gläser revolutionieren die Gastronomie

industrial-iot

Vielen Menschen ist das Erlebnis beim Besuch eines Restaurants oder einer Bar bekannt: Schon beim Blick auf die Gläser am Tisch können wir oftmals sagen, welches Getränk sich darin verbirgt. Das markant geschwungene Erdinger-Weizenglas, die schmale Warsteiner-Tulpe oder das robuste Ramazzotti-Spirituosenglas – die Marken sind unverkennbar. Die Idee dazu hatte der Glashersteller und -veredler Rastal schon 1964 und entwickelte das Brand Signature Glass - ein individuell entwickeltes Glasdesign, das exklusiv einer Marke vorbehalten ist. Seitdem sind bald 70 Jahre vergangen und das Traditionsunternehmen produziert inzwischen rund 120 Millionen Gläser pro Jahr für nationale und internationale Kunden. Sich auf dem Erfolg auszuruhen, entspricht allerdings nicht der Philosophie Rastals. Deswegen gingen sie nun einen Schritt weiter und entwickelten in Zusammenarbeit mit der Technologieagentur NOA, mit T-Systems Multimedia Solutions und der Telekom Deutschland Gläser mit Near Field Communication (NFC)-Chips, die für Gastronomie und Gäste zu einem besonderen Erlebnis werden.


Nutzen für unseren Kunden

Einzigartige, „smarte“ Interaktion zwischen Gast, Gastronom und Getränkehersteller

Neuartige One-to-One-Marketingkommunikation mit dem Endkunden verstärkt Loyalität und führt zu Mehrumsätzen

Echtzeitkommunikation ermöglicht das gezielte Echtzeit-Angebot auf aktuell stattfindende Ereignisse

  • Thomas Nieraad, CEO Rastal

    „Das Glas ist das bestmögliche Marketinginstrument in der unmittelbaren Konsumsituation. Durch das IoT heben
    wir dieses Instrument mit seinen Interaktionsmöglichkeiten mit dem Endkonsumenten auf ein ganz neues Level.“

Referenz im Überblick

Aufgabe

Weiterentwicklung der Wertschöpfungskette durch digitale Services. Basis dafür sollen Nutzungsdaten der Gläser sein.

Lösung

Smarte Bedruckung der Gläser mit NFC-Chips und Implementierung eines Microsoft Azure Cloud-Systems zur Verwaltung und zum Tracking von Gläsern und Kampagnen.

Ergebnis

Rastal wird zum Innovationstreiber und entwickelt sich vom Glasproduzenten zum digitalen Lösungsanbieter rund um das Trinkgefäß. Dies verstärkt die Bindung der Getränkehersteller und gastronomischen Betriebe an Rastal.

  • Anforderungen

    Wertschöpfungskette erweitern und Wettbewerbsfähigkeit verbessern

    Die Gastronomie steht unter enormem Druck. Alles muss schnell gehen, perfekt sein und das gewisse Etwas haben. Das betrifft sowohl die Gastronomen selbst als auch die Getränkehersteller, die ständig ihr Alleinstellungsmerkmal beweisen und ihre Kunden immer wieder neu binden und gewinnen müssen. Rastal hat dies erkannt und bietet seinen Kunden vollkommen neue Lösungskonzepte, bei der sich auch die Firma selbst von einem reinen Produktlieferanten für Gläser zu einem innovativen Partner der Getränkeindustrie und Gastronomie weiterentwickelt.
    Die Digitalen Services sollten nun noch stärker ausgebaut werden, um die Wertschöpfungskette zu erweitern. Getränkehersteller sowie Gastronomiebetriebe sollten neuartige Marketingmaßnahmen nutzen können. Das Glas selbst fungiert in dem Kontext als Verbindung zwischen der physisch-analogen und der digitalen Welt und ermöglicht interaktive und flexible Mehrwerte für Gastronom, Getränkehersteller und Gast.

  • Lösung

    NFC-Gläser und Cloud der Dinge für innovative Gastronomie

    Die Lösung ist das Rastal Smartglass: Über ein neuartiges Druckverfahren, den Rastal Smartprint, wird ein RFID- oder NFC-Transponder im Dekor oder Markenbild des Glases spülmaschinenfest versteckt. Mit einem NFC-fähigen Smartphone können die Gäste sich so beispielsweise an Gewinnspielen, Bonusprogrammen, Produkttests oder anderen, durch den Getränkehersteller veranlassten Kampagnen beteiligen. Hierfür berühren die Gäste einfach kurz mit ihrem Smartphone das Glas und erhalten automatisch alle Informationen – vollständig, ohne eine App installieren zu müssen und unabhängig von Device und Betriebssystem. Ein NFC-Hinweis oder Symbol auf dem Glas selbst verrät den Nutzern, dass dieses Getränk wohl eine Überraschung bereithält. Darüber hinaus gibt es Systeme, die beispielsweise automatisiert den Füllstand einzelner Gläser messen, damit die Servicekräfte rechtzeitig zur Stelle sein können, wenn sich das Glas des Gastes leert. Bargeldlose Bezahllösungen oder kontrollierte Selbstbedienungssysteme sind durch die smarten Gläser ebenfalls möglich.
    Jedes Glas verfügt über eine weltweit einzigartige Identifikationsnummer. Damit können die Getränkemarken exakt nachverfolgen, welche Aktionen an welcher Location eine besonders rege Interaktion hervorrufen und in Echtzeit nachjustieren, indem sie neue Informationen oder Kampagnen auf die einzelnen Gläser von einer zentralen Stelle aufspielen. Über ein Dashboard in der Microsoft Azure Cloud sind jederzeit alle Daten und Interaktionen einseh- und auswertbar.

  • Nutzen

    Kundenloyalität durch digitalen Mehrwert

    Rastal entwickelt sich durch die neuartige Nutzung der Technologie von einem Glashersteller- und spezialisten hin zu einem digitalen Lösungsanbieter rund um das Trinkgefäß. Damit zeigt das Unternehmen erneut, dass sich Tradition und Innovation nicht ausschließen, sondern im Gegenteil Hand in Hand ganz neue Möglichkeiten aufzeigen. Der zusätzliche Mehrwert durch die smarten Gläser verstärkt die Bindung zwischen Rastal und den Getränkeherstellern sowie Gastronomie-Betrieben. Die Marken selbst können die Kundenloyalität nun direkt am PoS durch verschiedene Bonifikationen erhöhen. Der Gastronom profitiert wiederum durch Zusatzleistungen für den Gast in Form von alternativen Bezahlmethoden und zusätzlichen Informationen für einen reibungsloseren Service und ist selbst ein integraler Bestandteil diesen neuen Kunden-Entertainment-Konzeptes.

Über Rastal

Mit eigenen Produkten und kundenspezifischen Lösungen verkörpert die Marke RASTAL seit 1919 einzigartige Erlebnisse der Tisch- und Trinkkultur. Innovativ, stilorientiert, begeisternd. Dazu bietet RASTAL nicht nur international anerkanntes Know-how rund um Glasdesign, Produktion und Veredelung, sondern auch ein umfassendes Servicespektrum von sensorischen Gläsertests bis zur individuellen Logistiklösung. Heute sorgen 36 weltweite Vertretungen und Kooperationspartner sowie 350 Mitarbeiter für eine schnelle Umsetzung aller Aufträge.




Smarte Gläser für die Gastronomie
Beitrag in: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-
Zeitung

> Zum Fachartikel

Ihre Ansprechpartnerin