Cookie

Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB)

Neue Website und frisches Markenbild für die KZVB

customer-experience, typo3

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns repräsentiert die Selbstverwaltung der bayerischen Vertragszahnärzt*innen, der rund 10.500 Zahnärzt*innen, Kieferorthopäd*innen, Kiefer- und Oralchirurg*innen angehören. Die öffentlich-rechtliche Vereinigung organisiert unter anderem die Notdienste und verhandelt die Honorare für ihre Mitglieder. Zu einer der wichtigsten Aufgaben aus Sicht der angeschlossenen Ärzt*innen und Praxen gehört die Abrechnung der erbrachten Leistungen mit den Krankenkassen. Die Website ist hier die erste Anlaufstelle. Und die war indes in die Jahre gekommen. T-Systems MMS wurde zunächst mit dem Relaunch beauftragt.
Doch aus dem Projekt wurde wesentlich mehr.


Nutzen für unseren Kunden


Moderne und responsive Website, die zudem einfacher zu pflegen ist

Frisches und stärkeres Markenbild und damit bessere Außenwirkung

Zeitgemäße Technologie für neue Use-Cases und Self-Services

Tobias Horner, Stv. Leiter der Pressestelle bei der KZVB

„Ursprünglich als Relaunch gedacht, wurde aus dem Projekt eine Überarbeitung unseres Markenbilds.
TSMMS hat diesen Prozess mit viel Engagement überzeugend angestoßen. Auf das Ergebnis sind wir sehr stolz."


  • Anforderungen

    Frische Optik und Technik für die KZBV-Website

    Die KZVB beauftragte T-Systems MMS mit der Überarbeitung des erstmals 2006 gestarteten Webauftritts. Der interne Bereich der Website wird wenigstens einmal monatlich von allen Mitgliedern zur Einreichung ihrer Abrechnungen besucht. Die KZVB wünschte sich selbst ein agiles Vorgehensmodell für den Relaunch-Prozess, wobei der Datenschutz für Gesundheitsdaten während des Entwicklungsprozesses unbedingt einzuhalten war. Die neue Website sollte nicht allein „frischer“ aussehen. Wunsch war es, dass die technische Basis zukunftssicher und erweiterbar sein sollte. Zusätzlich sollten sich die Nutzer*innen einfacher im Self-Service-Bereich zurechtfinden, um so auch auf die sehr variable Digitalkompetenz der Verbandsmitglieder Rücksicht zu nehmen.

  • Lösung

    Komponentenbasierte Lösung auf Basis von TYPO3

    Im Rahmen eines auf Design Thinking und Scrum basierenden Entwicklungsprozesses entwickelte T-Systems MMS in Workshops mit Zielgruppenvertretern erste Design-Prototypen. Technische Basis der neuen Website sollte TYPO3 werden, da es sich gut an die Wünsche der KZVB anpassen lässt. Die Technik setzt auf zeitgemäße Architektur mit Docker-Containern, DevOps und automatisierten Deployments. Der neue Auftritt ist außerdem komponentenbasiert, was die Weiterverwendung von Elementen und Services innerhalb anderer Webauftritte oder Plattformen erlaubt. Doch bereits zu Beginn des 8 Monate dauernden Projekts stellte sich heraus, dass die bisher verwendeten Illustrationen, Schriften und Farben für responsives Online-Design nicht geeignet waren. Damit stieß das eigentlich als Relaunch geplante Projekt einen internen Prozess an, an dessen (vorläufigem) Ende ein völlig neues Corporate Design und Markenbild steht.

  • Nutzen

    Preiswürdiger Internetauftritt repräsentiert die Stärke der KZVB

    Elegantes und modernes Seiten-Design, eine responsive und barrierearme Seitengestaltung auf Basis einer modernisierten Plattform: Die KZVB und ihre Mitglieder profitieren gleich mehrfach vom neuen Internetauftritt. In der täglichen Arbeit schafft die neue Gestaltung einfachere Bedienbarkeit und bessere Übersicht. Und Redakteure und Administratoren erhalten mehr Möglichkeiten für die Erstellung von neuen Inhalten. Zugleich stärkt die KZVB mit dem neuen Markenauftritt ihr Bild in der Öffentlichkeit. Sie unterstreicht damit ihren Nutzen und ihre wichtige Rolle innerhalb des Gesundheitswesens. Das Projektergebnis kann sich sprichwörtlich sehen lassen, denn die neue Website der KZVB gewann in der Kategorie „Kundenbetreuung online“ den „DACH Customer Experience Award“.

Über die KZVB

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns übernimmt für ihre über 10.000 Mitglieder (Zahnärzt*innen, Kieferorthopäd*innen, Kiefer- und Oralchirurg*innen) wichtige Aufgaben. Dazu gehören u. a. die Honorarverhandlungen mit den Krankenkassen und die Abrechnung der erbrachten Leistungen. Sie berät in Fragen des Vertragszahnarzt- und Sozialrechts. Als wichtige Säule im Gesundheitswesen ist sie auch kompetenter Ansprechpartner für Patient*innen, die Fragen zu Heil- und Kostenplänen haben oder auf der Suche nach Zweitmeinungen sind. Zudem kümmert sich die KZVB um die Organisation von zahnärztlichen Notdiensten, damit Patient*innen auch an Wochenenden und Feiertagen schnell geholfen wird.


Ihre Ansprechpartnerin