• Mobiles Intranet ermöglicht zeit- und ortsunabhängige
    interne Kommunikation

Diakonie Klinikum Stuttgart

Mitarbeiter-App für aktiven Austausch

new-work, staffbase

Nutzen für unseren Kunden

Erreichen aller Mitarbeitergruppen im Krankenhaus, unabhängig vom PC-Zugang

Aktive Beteiligung der Mitarbeiter an Veränderungen durch Ideenmanagement-Tool

Personalisierte, ortsunabhängige Ansprache einzelner Mitarbeitergruppen

  • Anforderungen

    Zeit- und ortsunabhängiger Informationsfluss

    Im stressigen Arbeitsalltag eines Klinikums kann es leicht passieren, dass wichtige Informationen oder Termine untergehen. Das gilt insbesondere dann, wenn, wie in Kliniken üblich, nicht alle Mitarbeiter einen PC-Arbeitsplatz und damit Zugriff auf das Intranet haben. Analoge Aushänge in der Kantine oder an den Schwarzen Brettern der Stationen erreichen zudem nicht immer alle Kolleginnen und Kollegen im wechselnden Schichtdienst rechtzeitig. So erging es auch dem Diakonie-Klinikum Stuttgart. Es musste eine Lösung her, die zeit- und ortsunabhängig alle rund 1.400 Mitarbeiter, ob Ärzte oder Pflegepersonal, mit den für sie relevanten Informationen versorgt. Ankündigungen der Verwaltung, Informationen zu Events und Weiterbildungen, oder auch kurzfristige Mitteilungen, sollten gebündelt an einem Ort und auch mobil verfügbar sein. Zusätzlich sollte der Austausch zwischen den Kollegen gefördert und eine Feedbackkultur etabliert werden.

  • Lösung

    Die Mitarbeiter-App - digitale Heimat für alle

    Bei der Suche nach einem geeigneten IT-System fiel die Wahl schließlich auf Staffbase, eine Software-as-a-Service-Lösung für mobile Mitarbeiterkommunikation. T-Systems Multimedia Solutions konnte als Implementierungspartner der Web-Applikation überzeugen.

    Inzwischen hat jeder Mitarbeiter über sein Smartphone, den Arbeitsplatz-PC oder ein Tablet Zugriff auf die App DIAKnow!, wodurch die Kommunikation sowohl zwischen dem Arbeitgeber und den Mitarbeitern als auch den Kollegen untereinander stark vereinfacht wird. Wenn zeitkritische Mitteilungen verbreitet werden müssen wie die Sperrung des Parkhauses, kann die Unternehmenskommunikation Push-Nachrichten versenden, damit auch wirklich jeder informiert ist.

    Der Klinikleitung ist daran gelegen, dass sich alle Mitarbeiter als Teil einer Gemeinschaft fühlen und sich entsprechend an der weiteren Entwicklung des Klinikums und der Verbesserung interner Prozessen beteiligen. Über ein in der App integriertes Ideenmanagement-Tool kann daher jeder Verbesserungsvorschläge einreichen und so mit dem Arbeitgeber interagieren. Das fördert eine aktive Feedbackkultur innerhalb des Klinikums.

Durch die Möglichkeit geschlossene Communities zu bilden, im Grunde wie Social-Media-Kanäle für bestimmte Nutzergruppen, lassen sich auch gezielt einzelne Mitarbeitergruppen ansprechen. Besonders die Auszubildenden als jüngere Generation wissen diese Möglichkeit der digitalen Vernetzung zu schätzen. Innerhalb der Communities können sich die einzelnen Interessensgruppen mit Likes, Kommentaren, Nachrichten und geteilten Inhalten, wie Fotos und Videos, austauschen.

Um den Datenschutz und die Sicherheit der sensiblen Inhalte zu gewährleisten, wird die App vollständig in Deutschland gehostet. Während des gesamten Implementierungsprozesses stand T-Systems Multimedia Solutions zudem beratend zur Seite.


  • Nutzen

    Aus One-Way-Kommunikation wird aktiver Austausch

    Mittels der App können sich Arbeitgeber und Mitarbeiter sowie Kollegen untereinander nun viel besser miteinander abstimmen und untereinander austauschen. Denn die App erreicht jetzt deutlich mehr Kollegen als zuvor. Das Ausfüllen eines Papierbogens und der Gang zum Briefkasten entfallen. Die verbesserte Feebackkultur fördert die Motivation der Mitarbeiter und die Verbundenheit mit dem Unternehmen.
    Die nutzerspezifische Ansprache einzelner Mitarbeitergruppen verhindert darüber hinaus die Überflutung durch Nachrichten und sorgt für Relevanz. Besonders die Mitarbeiter des Schichtdienstes sind nie alle zur gleichen Zeit anwesend und daher schwer zu erreichen. So können auch über Mitarbeiterversammlungen immer maximal 200 Personen erreicht werden. Mit der mobil optimierten App erhält nun jeder Mitarbeiter rechtzeitig, unabhängig von einem stationären PC, wichtige Nachrichten, wie die Ankündigung von verpflichtenden Veranstaltungen oder freiwilligen Fortbildungen und Events.
    Der aktive Austausch der Mitarbeiter untereinander wird in den Communities begünstigt, beispielsweise durch Funktionen wie „Von Mitarbeiter zu Mitarbeiter“, einer Art digitalem Schwarzen Brett, auf dem unter anderem auch Wohnungsgesuche und -angebote oder Mitfahrgelegenheiten gelistet werden.
    Zukünftig will das Klinikum noch weitere Funktionen nutzen wie die eigens von T-Systems Multimedia Solutions entwickelten Plug-ins – ein Ideenportal, ein Quiz und die Möglichkeit für Umfragen. Auch die Einführung eines Chats ist eine Überlegung der Weiterentwicklung.

  • Pia Pflichthofer, Unternehmenskommunikation des Diakonie-Klinikums Stuttgart

    „Dank unserer neuen Plattform Staffbase haben wir die Möglichkeit, jeden einzelnen Mitarbeiter zu informieren, auch wenn er am Arbeitsplatz keinen Computerzugang hat. Wir erhalten ein großartiges Feedback von unseren Mitarbeitern für diese moderne Art der Kommunikation.“

Über das Diakonie-Klinikum Stuttgart, Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH

Das Diakonie-Klinikum Stuttgart, akademisches Lehrkrankenhaus der Eberhard Karls Universität Tübingen, beschäftigt rund 1400 Mitarbeitende. Diese versorgen jährlich über 20.000 Patienten stationär und etwa 70.000 Patienten ambulant in acht Fachabteilungen, einer psychosomatischen Tagesklinik und verschiedenen spezialisierten Zentren. Moderne Medizin, gute Pflege und menschliche Zuwendung treffen in dem traditionsreichen und renommierten Klinikum im Stuttgarter Westen zusammen. Die Orthopädische Klinik Paulinenhilfe (gegründet 1845) und das Diakonissenkrankenhaus (gegründet 1854) haben über 160 Jahre Erfahrung in der Pflege und Behandlung kranker Menschen. Diakonissen haben diese Häuser mit ihrem Dienst am Nächsten geprägt. Dieser Tradition bleibt das Diakonie-Klinikum Stuttgart, das im Jahr 2000 aus dem Zusammenschluss beider Kliniken entstand, verpflichtet.


Ihre Ansprechpartnerin