• Sicherheit und Einheitlichkeit von Daten mittels Blockchain

    Sicherheit und Einheitlichkeit von Daten mittels Blockchain

Bundesamt für Migration & Flüchtlinge (BAMF)

Sicherheit und Einheitlichkeit von Daten mittels Blockchain

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat gemeinsam mit T-Systems Multimedia Solutions eine zukunftssichere Technologieauswahl mit Blockchain anhand eines POC (Proof-of-Concept) untersucht. Dabei wurde bestätigt, dass diese Technologie die behördenübergreifende Zusammenarbeit verbessert. Zudem führt der Einsatz dieser Technologie zu einer Optimierung der Asylverfahren, erhöht die Datensicherheit und verhindert Missbrauchsmöglichkeiten.


Nutzen für unsere Kunden

Diese Verbesserungen spiegeln sich auch auf der gesamten Teilnehmerseite der Prozesskette:

Verbesserung der Integrität der Daten von Asylgesuchen

Optimierte Zusammenarbeit der Behörden

Verhinderung von Missbrauch des Asylverfahrens

 

 

  • Kundenstimme BAMF Herr K. Munsi

    "In allen Bereichen, in denen ein großer und übergreifender Datenaustausch stattfindet, kann die Blockchain-Technologie eine Antwort sein, diesen revisionssicher abzubilden.“

    Herr K. Munsi, Leiter des Referats für Softwareentwicklung, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg

Aufgabe

Die Nutzung unterschiedlicher Systeme zur Datenpflege soll durch ein neues System ergänzt werden. So werden die behördeninterne und die behördenübergreifende Zusammenarbeit erleichtert. Wichtig sind dabei Transparenz, Datenschutz und Datensicherheit.

Lösung

Implementierung eines Frameworks, das aufgrund seiner modularen Architektur ermöglicht, Blockchain-Netzwerke auf Basis der angestrebten Organisationsstruktur zu gestalten. Eine Genehmigungsinstanz sorgt für die Sicherheit der sensiblen Daten.

Ergebnis

Das behördenübergreifende Asylverfahren wird deutlich verbessert, in dem Prozesse reibungslos, transparent und sicher ablaufen können. Alle beteiligten Akteure können zudem entlastet werden und für Asylsuchende vereinfacht sich der Umgang mit Ihrem Verfahren.

  • Anforderung: Verbesserung des behörden-übergreifenden Asylverfahrens

    Anforderungen

    Verbesserung des behörden-übergreifenden Asylverfahrens

    Verbesserung des behördenüber-greifenden Asylverfahrens
    Die gesamte Bundeskompetenz im Bereich von Asyl, Migration und Integration läuft im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zusammen. Die Bundesbehörde ist dem Bundesministerium des Inneren unterstellt und hat ein vielfältiges Aufgabenspektrum abzudecken. Dazu gehört neben der Durchführung von Asylverfahren auch die Koordination der Integrationsförderung und ein eigener Fachbereich zur Migrationsforschung, um Politik und andere Akteure nachhaltig beraten zu können.

    Sowohl die zahlreichen dezentralen Standorte und Außenstellen, als auch die Raffinessen einzelner Rechtsgrundlagen und ihr jeweiliger Anwendungsbereich, erfordern eine übersichtliche und einheitliche Struktur. Eine Struktur, die es jederzeit möglich macht, den aktuellen Status und alle bisher passierten Prozessschritte von Asylverfahren einzusehen.

Wie kann der bisherige Stand optimiert werden?

Bisher nutzen die verschiedenen Prozessteilnehmer unterschiedliche Systeme zur Datenpflege, was sowohl die behördeninterne als auch die behördenübergreifende Zusammenarbeit erschwert. Um den Ablauf aber von A bis Z optimal begleiten zu können, muss ein System eingeführt werden, das die bisherigen Lösungen dahingehend ergänzt, dass ein optimaler und transparenter Verfahrensprozess gewährleistet wird.

Behördliche Vorgänge gehen zudem mit einer großen Menge an hochsensiblen Daten einher, heikle Asylgesuche eingeschlossen, deren Sicherheit oberste Priorität hat.
Dieser Der Proof of Concept hat bewiesen, dass durch Einsatz der Blockchain-Technologie eine übergreifende Prozessverkettung stattfindet, welche zu einer hohen Transparenz führt und gleichzeitig keine Abstriche bei Datenschutz und Datensicherheit erfordert, sondern im Gegenteil diese verbessert.


  • Blockchain unterstützes Asyverfahren

    Lösung

    Blockchain unterstützes Asylverfahren

    Die Lösung für die Frage nach einer sicheren Technologie, die sich mit wenig Aufwand über die vorhandene Infrastruktur legen lässt und gleichzeitig bedienungsfreundlich ist, fand sich in der Blockchain-Technologie Ethereum. Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Asylprozesse implementierte T-Systems Multimedia Solutions die Blockchain-Infrastruktur in die zuvor gemeinsam mit dem BAMF erarbeitete behördenübergreifende Systemarchitektur.

    Die Erstimplementierung erfolgte auf Basis von Private Permissioned Ethereum. Im Weiteren wird jetzt Hyperledger Fabric verwendet, ein Framework, welches aufgrund seiner modularen Architektur ermöglicht, Blockchain-Netzwerke auf Basis der angestrebten Organisationsstruktur zu gestalten. Fabric ist insbesondere für Permissioned Blockchains, also für Netzwerke, denen eine Genehmigungsinstanz vorgeschaltet ist, eine sinnvolle Lösung. Hierbei wird jedem Teilnehmenden eine feste Identität zugewiesen und Sicherheitsaspekte wie Authentifizierung und Autorisierung können entsprechend abgebildet werden. Weiterhin ermöglicht der Einsatz von Smart-Contracts eine technische Umsetzung der Prozess-Logik, die hinter einem Asylverfahren steht.

    Im Sinne einer optimalen Bedienbarkeit der neuen Technologie für die Angestellten unterstützte T-Systems Multimedia Solutions das BAMF zudem bei der Entwicklung von Oberflächendesigns mithilfe von GUI und Interfacedesign.


Nutzen

Einheitliche Prozesse verhindern Missbrauch

Von der Zusammenarbeit des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge mit T-Systems Multimedia Solutions profitieren alle Seiten: Eine Vereinheitlichung der Datenaufnahme und -verwaltung…


führt zur notwendigen Transparenz.
sorgt für eine Verbesserung des behördenübergreifenden Asylverfahrens.
sorgt damit schlussendlich für einen reibungsloseren Ablauf in der gesamten Bundesrepublik.

führt dazu, dass Asylsuchende sich überdies sicher sein können, dass die Integrität ihrer Daten jederzeit sichergestellt ist, da die Blockchain-Technologie an dieser Stelle einen soliden Schutzmechanismus beinhaltet.
führt zu einer besseren Zusammenarbeit der unterschiedlichen Behörden und anderer Akteure. So wird ein Missbrauch des Systems verhindert und das Vertrauen in den Staat gestärkt.

entlastet die an dem Prozess beteiligten Akteure (Sachbearbeiter, Sozialeinrichtungen, Polizei, usw.).
sorgt durch ein „Glattziehen“ für einen erleichterten Umgang der Betroffenen mit ihrem Verfahren.


  • Dr. Ivan Gudymenko, T-Systems Multimedia Solutions

    „Das BAMF und T-Systems Multimedia Solutions sind gerade im Gespräch, die bereits gelungene Erfolgsstory über den PROOF-OF-CONCEPT hinaus zu einem Pilot-Projekt zu entwickeln.“

    Dr. Ivan Gudymenko, IT-Security Architekt und technischer Projektleiter, T-Systems Multimedia Solutions


Über das BAMF

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist eine deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern (BMI) mit Sitz in der ehemaligen Südkaserne in Nürnberg.
Das Bundesamt ist zentrale Migrationsbehörde mit Kompetenzen in den Bereichen Migration, Integration und Rückkehr.


Blockchain
Die Blockchain-Technologie kann verschiedenste Geschäftsszenarien neu definieren und sogar revolutionieren.

► Weitere Informationen


Blockchain Webinar-Aufzeichung
Blockchain bietet im Industrieumfeld Einsparmöglichkeiten und macht die Produktion automatisch sicherer.

► Zur Webinar-Aufzeichnung


Blockchain Whitepaper
Mit Blockchain Services können Unternehmen Zeit und Kosten sparen, Risiken reduzieren und mehr Erfolge verbuchen.

► Zum kostenlosen Download



Ihre Ansprechpartnerin