Cookie

Nachhaltige Transformation beschleunigen

Nachhaltigkeit und Digitalisierung gehen Hand in Hand. 

Erfahren Sie, wie digitale Technologien dabei helfen, weniger Energie zu verbrauchen, Ressourcen effizienter zu nutzen und Lieferketten zu optimieren.

Mit verantwortungsvoller Digitalisierung lässt sich die Nachhaltigkeit beschleunigen, denn digitale Geschäftsmodelle bieten vielfältige Chancen in der Kreislaufwirtschaft und in den Clean-Tech-Märkten der Zukunft. Zudem sorgen ein Digitales Mindset sowie neue Formen der Zusammenarbeit für mehr Sinn, Transparenz sowie Teilhabe – und damit eine höhere Arbeitgeberattraktivität. Im Trendbook werden die Herausforderungen der digitalen Nachhaltigkeit aus Unternehmenssicht betrachtet, Digitalisierungslösungen für die wichtigsten Handlungsfelder benannt und aufgezeigt, mit welchen nachhaltigen Maßnahmen der effektivste Nutzen erzielt werden kann.


 

 

Nachhaltigkeitsverständnis (und dessen) drei aktuelle Entwicklungslinien

Top-Handlungsfelder für Nachhaltigkeit durch Digitalisierung

Praxistipps in ausgewählten Branchen


  • Digitalisierung mit Nachhaltigkeit – Was bedeutet das?

    Unter digitaler Nachhaltigkeit verstehen wir gezielte Ansätze zur Gestaltung des digitalen Fortschritts, von dem unsere Umwelt und unsere Gesellschaft nachweislich profitieren.

    Der Grundgedanke hinter einer Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen liegt in der Einsparung von Ressourcen und Energie, um den CO2-Fußabdruck zu senken. Darüber hinaus spielen eine bessere (digitale) Teilhabe und Stakeholder-Orientierung eine entscheidende Rolle. Das Konzept von Digitalisierung und Umweltschutz setzt also auf der einen Seite auf soziale Gerechtigkeit und auf der anderen Seite auf eine ökologische wie ökonomische Verantwortung.

    Ein Beispiel für einen Ansatz im Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit ist die Ecoshift Nachhaltigkeitsplattform für ein nachhaltiges Mobilitätsmanagement. Diese unterstützt Unternehmen bei der Erreichung der Klimaschutzziele, indem sie die CO2 Bilanz der Mobilität von Mitarbeitenden ausweist, die gesammelten Daten auswertet und konkrete Empfehlungen zur Optimierung gibt.

  • Interview im Trendbook

    Um die doppelte Transformation in Richtung Nachhaltigkeit und Digitalisierung erfolgreich zu meistern, brauchen wir eine Wirtschaftspolitik, die es den Unternehmen ermöglicht, innovativ und zukunftsfähig zu bleiben und ihre Stärken weiter auszubauen.

    Dr. Philipp Steinberg, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik und Koordinator für Nachhaltigkeit im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

  • Interview im Trendbook

    Kaum ein Unternehmen weiß genau, wie hoch der CO2-Fußabdruck in Prozessen und Produkten wirklich ist. Dafür muss es kontinuierlich messen, um bei Bedarf nachzusteuern & negative Auswirkungen zu vermeiden.

    Steffen Roos, Managing Partner der Unternehmensberatung DeTeCon International

  • Interview im Trendbook

    Den wichtigsten Ratschlag kann ich in zwei Worten ausdrücken: Klein anfangen.

    Ralf Schikiera, Head of IoT Sales bei der Deutschen Telekom IoT GmbH

  • Interview im Trendbook

    Es ist leider so, dass die Mitarbeiter von den Unternehmen eher gebremst werden. Persönlich ist vielen Nachhaltigkeit wichtig, sie können das aber am Arbeitsplatz nicht umsetzen.

    Dr. Saskia Dörr, Gründerin von WiseWay

  • Interview im Trendbook

    Wenn ein Unternehmen möglichst schnell seine Nachhaltigkeitsziele erreichen will, ist der Aufbau eines Mobilitätsmanagements sinnvoll.

    Nicole Fischer, Head of Mobile Experience und René Hofmann, Project Manager bei T-Systems MMS

  • Interview im Trendbook

    Wenn man anfangen möchte, sollte man eine gute Mischung aus Quick Wins und großen Hebeln identifizieren, um sowohl kurzfristige Erfolge zu erzielen als auch gleichzeitig die mittelfristigen Themen mit größerem Einfluss anzugehen.

    Melanie Kubin-Hardewig, VP Group Sustainability Management bei der Telekom

  • Neun Handlungsfelder für CSR und Digitalisierung

    Im Trendbook „Nachhaltigkeit mit Digitalisierung“ erfahren Sie mehr über neun Handlungsfelder der digitalen Transformation, die im Digitalisierungshaus abgebildet sind. Sie erfahren ausführlich, welchen Beitrag die Digitalisierung beim Erreichen von Nachhaltigkeitszielen leisten kann.

    Digitalisierung nachhaltig gestalten: Best Practice in ausgewählten Bereichen

    Viele Unternehmer suchen nach Inspirationsbeispielen, wie sie Nachhaltigkeit mit Digitalisierung einfach und erfolgreich machen können. Laden Sie sich unser Trendbook „Nachhaltigkeit mit Digitalisierung“ herunter und sie erhalten ausgewählte Praxistipps aus 10 Best-Practice-Beispielen verschiedener Branchen.

 


Warum ist Digitalisierung ein Nachhaltigkeitsbooster?

  • Digitalisierung führt zu einer Minimierung des Ressourcenverbrauchs, da weniger Verbrauchsmaterial wie Stifte und Papier, Verpackungen, Wasser, Sand, etc. verbraucht werden.
  • New Work-Modelle wie Home Office senken CO2 und erhöhen die Mitarbeiterzufriedenheit.
  • Digitale Vernetzung senkt die Umweltbelastungen, die aufgrund von Mobilität entstehen.
  • Digitale Kollaborationen ermöglichen den Beschäftigten die Freiheit, selbst zu entscheiden, wo und in welcher Form sie miteinander arbeiten wollen.
  • Eine digitale Fehlersuche vermeidet ebenfalls Umweltbelastungen, die aufgrund von Mobilität entstehen. Digitale Prozesse führen zu einer Effizienzsteigerung, wodurch wiederum weniger Ressourcen verbraucht werden und der ökologische Fußabdruck kleiner wird.
  • Lebenszyklus von Maschinen kann durch eine vorausschauende Wartung gesteigert werden.
  • Auch eine digitale Zustandserfassung von Maschinen erhöht die Lebensdauer von Maschinen und senkt damit CO2-Emissionen.
  • Digital Twins steigern die Produktqualität, senken die Durchlaufzeit und reduzieren den Ressourceneinsatz.
  • Durch Digital Twins werden zudem Abfallprodukte minimiert.
  • Prozessautomatisierung senkt den Energieverbrauch und den Materialverschleiß aufgrund bedarfsorientierter Nutzung.
  • Intelligente Technologien sorgen dafür, dass Klimaemissionen eingespart werden.
  • Usw.


Über das Trendbook „Digitale Nachhaltigkeit“

Mit den Informationen aus dem Trendbook können Sie entscheiden, ob Sie auf dem Weg zur Klimaneutralität nur das Überleben Ihres Unternehmens sichern wollen oder eine Vorreiterrolle einnehmen.


Digitalisierung und Umweltschutz

Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Thema Nachhaltigkeit in den digitalen Transformationsprozess Ihres Unternehmens aufnehmen können.

Schaffung nachhaltiger Werte

Schaffen Sie einen positiven Impact mit Digitalisierung. Wir beantworten die Frage, welche digitalen Geschäftsmodelle helfen, ein nachhaltiges Business zur erreichen oder in die Kreislaufwirtschaft einzusteigen.

Nutzung der nachhaltigen DNA digitaler Organisationen

Ein Unternehmen ist desto erfolgreicher, je nachhaltiger es wirtschaftet. Accenture hat in einer Studie nachgewiesen, dass 25 Prozent der erfolgreichsten Unternehmen zugleich besonders nachhaltig sind.



Einblick in das Trendbook


Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Trendbook-Download!

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular, um den Download-Link zum Trendbook zu erhalten.
Damit wir Ihnen das Trendbook zur Verfügung stellen können, benötigen wir von Ihnen einige Angaben,
die wir als T-Systems Multimedia Solutions GmbH sowie Deutsche Telekom GmbH,
von dem das Trendbook stammt, für werbliche Zwecke nutzen möchten.

Mit der Angabe Ihrer Daten und der Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden.
Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zum kostenlosen Download.




* Pflichtangaben

Ihre Ansprechpartnerin