T-Systems Multimedia Solutions führend in der Social Business Transformation

Zum zweiten Mal in Folge überzeugt die T-Systems Multimedia Solutions gemeinsam mit der T-Systems als „Leader“ für Social Business. Im „Social Business Vendor Benchmark 2015“ der Experton Group positionieren sich beide Unternehmen als führend in der neuen Bewertungskategorie Social Business Transformation.

> Mehr zum Thema

E-Mail Marketing: Retargeting Use Cases

77 % der Internetnutzer bevorzugen E-Mails als direktes Kommunikationsinstrument. Doch oft folgt nur ein geringer Teil der Empfänger weiterführenden Links und Informationen. Dabei können Kampagnen durch Maßnahmen des E-Mail Retargeting unkompliziert optimiert und verlängert werden. Gerade die Möglichkeit, Inhalte personenbezogen aufzubereiten kann E-Mailnachrichten attraktiver erscheinen lassen und so die Aufmerksamkeit der Empfänger erhöhen. Entscheidend ist dabei die detaillierte Auswertung einer umfassenden Datenbasis, um eine individuelle Ansprache einzelner Kundensegmente zu gewährleisten. Weitere praktische Use Cases werden im aktuellen Beitrag des Vormorgen-Blog dargestellt.

Mehr zum Thema

Telekom-hilft-Community vereint 360.000 User auf grösster deutscher Kundenplattform

Die neue Social Service-Community Telekom hilft vereint jetzt alle 360.000 registrierten Mitglieder der bisherigen drei Service-Portale der Telekom unter einem Dach. Sie ist damit eine der größten Kunden-Communities im deutschsprachigen Raum. Nach dem Prinzip „Kunde hilft Kunde“ bietet die Plattform auch künftigen Usern umfassende Social Features sowie die Integration von Facebook und Twitter. Die Vorteile liegen auf der Hand: Lösungen zu den verschiedensten Anliegen werden schneller gefunden, Kunden tauschen sich untereinander und mit dem Support-Team aus und bringen neue Ideen ein. Die Anzahl der Anfragen bei der Hotline sinkt damit deutlich, gleichzeitig steigen Kundenbindung und -zufriedenheit.

> Mehr zum Thema

Erste Hilfe für Social Media Manager

Social Media Manager. Das klingt nach einem abwechslungsreichen und spannenden Berufsfeld. Begründet liegt dies in ständigen Veränderungen und Innovationen. Doch welche Herausforderungen bringt diese Position eigentlich mit sich? Welche Qualifikationen werden von Bewerbern erwartet? Und wie könnte sich dieser Beruf in den nächsten Jahren ändern? Diesen und weiteren Fragen gehen Meike Leopold und Björn Eichstädt in ihrem Ratgeber "Erste Hilfe für Social Media Manager - Rezepte & Best Practices für mehr Erfolg im Unternehmensalltag“ nach. Zudem geben sie Expertentipps und Handlungsanweisungen, welche Social Media Manager im unternehmerischen Alltag unterstützen sollen. Erste Einblicke in ihre Publikation gewähren Sie bereits im Interview mit den Autoren des Social Business Evolution Blog.

Mehr zum Thema

Die Zukunft des Mobile Advertising

Mobile Advertising, Werbung auf mobilen Endgeräten, erlaubt es nicht nur allgemeine Werbebotschaften zu senden, sondern auch gezielt einzelne Nutzergruppen anzusprechen. Eine neue Dimension im Bereich des Mobile Marketing ergibt sich aktuell durch den Einsatz sogenannter iBeacons. Dies sind in Smartphones integrierte Sendemodule welche auf der sogenannten Bluetooth Low Energy (BLE) Technologie basieren und äußerst stromsparend arbeiten. Mittels iBeacons können Kunden analysiert und exakt getrackt werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und reichen von Rabatten & Coupons über Willkommensnachrichten bis hin zu Heat Maps und beschränken sich keineswegs nur auf den Einzelhandel. Welche Vorteile iBeacons bieten und wie sie Nutzen bringend eingesetzt werden können, erfahren Sie im Blogbeitrag von Johannes Vinke.

Mehr zum Thema

Startup Safary 2014

Die Köpfe hinter innovativen Ideen kennenlernen, ihr Arbeitsumfeld entdecken und mit Gründern ins Gespräch kommen - dies ermöglicht die Startup Safary. An zwei Tagen können Interessierte, ganz gleich ob Studenten, Gründungswillige oder Jobsuchende, Einblicke in unterschiedlichste Unternehmen gewinnen und beispielsweise auch deren Karriereangebote in Erfahrung bringen. Für Berlin war es bereits die zweite Safari, die den Teilnehmern Streifzüge durch die Büros von Startups und Tech-Unternehmen und das Kennenlernen ihrer Produkte sowie Unternehmenskultur erlaubt. Mit dabei war in diesem Jahr auch Hub:raum, der Inkubator der Deutschen Telekom, welcher junge Unternehmen bereits in ihrer frühen Phase fördert und unterstützt. Einen kurzen Eindruck von dieser Station vermittelt das Video, welches auf dem Vormorgen-Blog angesehen werden kann.

Mehr zum Thema

T-Systems Multimedia Solutions beteiligt sich an EU-Forschungsprojekt OS4ES

Im EU-Förderprojekt Open System for Energy Services (OS4ES) wird die T-Systems Multimedia Solutions in den kommenden drei Jahren einen wesentlichen Beitrag leisten. Das Projekt startete am 01. Juli 2014. An der Seite acht international tätiger Forschungseinrichtungen, Systemintegratoren, Industrieanlagenbauern, Beratern und Instituten angewandter Forschung sind die Fachleute um Dr. Jörg Benze verantwortlich für die Kreation der SOA-Architektur für eine Service Delivery Plattform für Dienstleistungen im Energiebereich.

> Mehr zum Thema

Cross-Channel-Services implementieren

Cross-Channel-Services. Für Kunden immer selbstverständlicher, für viele Händler (noch) eine Herausforderung: der Wechsel zwischen verschiedenen Informations- und Vertriebskanälen innerhalb einer Bestellung. Das gewünschte Produkt ist im Onlineshop vergriffen? Das ist ärgerlich. Erfreulich ist allerdings dass der Kunde sogleich online erfährt, dass es in der Filiale in der Nähe noch vorrätig ist. Und mit einem Klick reserviert werden kann. Kunden erwarten beim Einkauf Flexibilität und stationären Handel sowie Onlineshop als Einheit. Was es bei der Implementierung von Cross-Channel-Strategien zu beachten gilt und was von diesen zukünftig erwartet werden kann, lesen Sie im aktuellen Blogbeitrag von Kanal-Egal.

Mehr zum Thema

In nur einer Minute Internet...

60 Sekunden erscheinen den meisten Menschen vergleichsweise kurz und bieten dem Einzelnen nur wenig Zeit für Handlungen. Richtet man den Blick allerdings darauf, was in einer Minute weltweit geschieht, so zeigt sich dass in dieser Zeit viel möglich ist. Oder hätten Sie gedacht, dass in nur 60 Sekunden weltweit 710 Computer und 81 i-Pads verkauft werden? Die Autoren des Vormorgen-Blog haben diese und andere Informationen auf ihrer Seite zusammengetragen. Außerdem zeigt der Blogbeitrag eine interessante Real-Time Grafik, welche Umsatz und Gewinn der größten IT-Unternehmen abbildet. Aus dieser wird auch ersichtlich, wie viel Geld beispielsweise facebook während Wartungsarbeiten verloren geht.

Mehr zum Thema

Meilensteine des mobilen Internets

Wie selbstverständlich nutzen wir heute die Vorzüge welche das mobile Internet bietet. Apps, Mobile Payment oder Livestreams wären aber undenkbar ohne die stetige Weiterentwicklung der Technik. Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBits/s im Download und Aussichten auf 1 GBit/s zeigen den Fortschritt deutlich, bedenkt man anfängliche Datenübertragungen mit lediglich 14 kBit/s. Im aktuellen Beitrag des Vormorgen-Blogs werfen die Autoren einen Blick zurück und zeigen die verschiedenen Entwicklungsstufen des mobilen Internets auf. Gehen Sie mit auf Zeitreise, lesen Sie welche Veränderungen 20 Jahren Mobilfunk mit sich brachten und welche Entwicklungen in der Zukunft denkbar sind.

Mehr zum Thema