T-Systems geht Partnerschaft mit Flow Blockchain ein

Flow ist eine dezentralisierte Blockchain-Plattform, die für die breite Masse entwickelt wurde und damit zukünftig sowohl großen Marken, als auch unabhängigen Entwicklern zugänglich ist. Der Digitaldienstleister T-Systems Multimedia Solutions (MMS) wird die notwendige Recheninfrastruktur zur Verfügung stellen, um zu gewährleisten, dass Flow ausreichend Kapazität für den Einsatz zur Verfügung hat.

T-Systems MMS, marktführender Digitaldienstleister und Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, geht eine Partnerschaft mit der Flow Blockchain ein, die von Dapper Labs, dem Unternehmen hinter CryptoKitties und NBA Top Shot, entwickelt wurde. Haupteinsatzbereich von T-Systems Multimedial Solutions bei Flow wird der Betrieb eines Execution Node sein. Validation Capital hat diese Partnerschaft als strategischer Berater unterstützt.

Execution Nodes sind sowohl für die Verarbeitung neuer Blöcke als auch für deren anschließende Speicherung zuständig. Diese Aufgaben sind bei Weitem die rechenintensivsten und können daher nur mithilfe einer zuverlässigen und vertrauenswürdigen Infrastruktur durchgeführt werden. Als Betreiber eines Execution Node wird T-Systems Multimedia Solutions im Rahmen dieser Partnerschaft daher wesentlich zu den Rechenressourcen der Flow Blockchain beitragen.

Flow ist eine nutzerzentrierte Layer One Blockchain, die für den Mainstream-Einsatz entwickelt wurde. Ziel ist es, Blockchain -Anwendungen Milliarden von Menschen zugänglich zu machen. Sie wurde von einem Team aufgebaut, das sowohl versteht, wie wichtig es ist, die Komplexität für Blockchain-Entwickler zu reduzieren als auch ausgewiesene Expertise darin besitzt, Onboarding-Hindernisse für Mainstream-Nutzer zu beseitigen. Flow, das mit namhaften Unternehmen wie Ubisoft und Warner Music Group zusammenarbeitet, möchte die Blockchain-Technologie durch Partnerschaften mit Marken wie Dr. Seuss, der UFC und der NBA einem weltweiten Publikum zugänglich machen.

Details der Partnerschaft:

T-Systems Multimedia Solutions wird eine verlässliche und sichere Infrastruktur bereitstellen, die notwendig ist, damit Flow skalieren und auf alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Entwickler und Nutzer von Flow reagieren kann.
T-Systems Multimedia Solutions wird einen der Excecution Nodes des Flow-Netzwerks betreiben, der für die Verarbeitung und anschließende Speicherung neu erstellter Blöcke verantwortlich ist und so den laufenden Betrieb des dezentralen Netzes gewährleisten.



„Wir bei Dapper Labs glauben, dass ein nahtloses und effizientes Nutzererlebnis für die Akzeptanz und Nutzung von größter Bedeutung ist. Unsere Partnerschaft mit T-Systems Multimedia Solutions ist der Schlüssel zur Umsetzung unseres Ziels, ein globales, breites Publikum zu erreichen“ Roham Gharegozlou, CEO von Dapper Labs.



„Echte digitale Eigentümerschaft, das unmittelbare Einbinden von Fangemeinden und die hohe Kompatibiltät des Ökosystems, die die Flow-Blockchain mit sich bringt, ermöglicht nicht nur die Schaffung neuer Geschäftsmodelle, sondern stellt auch eine grundlegende Veränderung der bestehenden dar. Durch unsere Partnerschaft mit Flow erweitern wir unser Portfolio von Blockchain-Infrastruktur und Staking Services. Wir sind gespannt auf den NFT-Bereich und werden daran arbeiten, die Vision von öffentlichen Blockchains als Grundlage für eine offene und dezentale Welt und ihre zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten auf Flow zu unterstützen“, erläutert Dr. Andreas Dittrich, Leiter des Blockchain Solutions Center bei T-Systems MMS.

Das Team des Blockchain Solutions Center von T-Systems Multimedia Solutions besteht aus erfahrenen Entwicklern, Architekten und Beratern im Bereich Blockchain mit anerkannter Position in der IT-Branche und einem breiten Spektrum von Kunden, die auf der Höhe des technologischen Fortschritts bleiben wollen.

„Flow ist die bisher wichtigste Innovation auf dem Weg zum Mainstream-Durchbruch digitaler Gegenstände, Kunst und Sammlerstücke und hat ein beispielloses Ökosystem von Entwicklern und Content-Erstellern hervorgebracht, die die Zukunft von Apps und Gaming gestalten“ Michael Horowitz, CEO von Validation Capital.

Über Dapper Labs

Dapper Labs ist die Firma hinter CryptoKitties und der Flow-Blockchain sowie kommenden Titeln wie NBA Top Shot. Das 2018 gegründete Unternehmen Dapper Labs nutzt die Blockchain-Technologie, um den Fans auf der ganzen Welt neue Formen des digitalen Engagements zu bieten. Blockchainfähige Anwendungen können Fans mit geliebten Teams oder Marken näher bringen und den Menschen ein echtes Interesse an den Fangemeinden vermitteln, indem sie zu dieser selbst beitragen. Es werden neue Wege für Fans geschaffen, selbst zu Gegenstände zu kreieren und auszutauschen. Zu den öffentlich bekannt gegebenen Partnern von Dapper Labs gehören die NBA und NBPA, die Warner Music Group, Ubisoft und UFC. Zu den namhaften Investoren von Dapper Labs gehören unter anderem Andreessen Horowitz, Union Square Ventures, Venrock, Google Ventures, Samsung und die Gründer von Dreamworks, Reddit, Coinbase, Zynga und AngelList.

Über Validation Capital

Validation Capital ("VCC") ist eine Infrastruktur- und Investmentfirma für Proof-of-Stake- und Blockchain-Netzwerke der nächsten Generation. VCC bietet sichere Blockchaininfrastruktur, Investitionskapital und Beratung für branchenführende Netzwerke wie Chainlink, VeChain und Crypto.com an. Das Team von VCC bringt Krypto-Expertise von Stratx Consulting Inc. mit einer Mischung aus Wall Street- und Ingenieurstalenten mit. Das Finanzteam von VCC verfügt über mehr als 25 Jahre Kapitalmarkt- und Investitionserfahrung von Firmen wie CIBC, BMO und Moelis. Das Ingenieursteam bringt die besten Unternehmenspraktiken in den Bereichen Cybersicherheit und Netzwerkarchitektur von Deloitte mit.

Ihre Ansprechpartnerin