Salesforce.com und Deutsche Telekom vereinbaren strategische Partnerschaft

Partnerschaft mit salesforce.com

Die Deutsche Telekom und salesforce.com, beide führende Anbieter für geschäftliche Cloud-Lösungen, haben eine umfassende Partnerschaft vereinbart: Zum einen wird der amerikanische CRM-Experte künftig Rechenzentrumsfläche von T-Systems in Deutschland nutzen. Zum anderen vereinbarten die Partner einen gemeinsamen Vertrieb der CRM-Plattform Salesforce1. Die T-Systems Multimedia Solutions GmbH übernimmt im Rahmen dieser Partnerschaft die Beratungs- und Implementierungsaufgaben.

Im Rahmen der Salesforce1 World Tour gaben Marc Benioff, CEO von salesforce.com, und Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, am 03.07. in München Details der Partnerschaft bekannt. T-Systems wird demnach bevorzugter Vertriebspartner von salesforce.com in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Somit können Kunden die Lösungen aus Customer-Relationship-Management, Service-Management und Marketing, die in Form mobiler Apps bereitgestellt werden, direkt aus der Telekom-Cloud beziehen. Dafür wird die T-Systems ab dem kommenden Jahr ein deutsches Data-Center für die Plattform "Salesforce1" bereitstellen.

Die T-Systems Multimedia Solutions GmbH übernimmt im Rahmen dieser Partnerschaft die Beratungs- und Implementierungsaufgaben. Von der Konzeption bis zum Rollout begleiten die Experten der T-Systems Multimedia Solutions die Kunden bei der Umsetzung nachhaltig erfolgreicher Vertriebs-, Marketing- und Serviceprozesse auf Basis von Salesforce.com.

Warum die T-Systems als strategischer Partner ausgewählt wurde

Nur die T-Systems bietet europaweit die Kombination aus Reseller, Berater und Implementierungspartner aus einer Hand für Salesforce.com Komplettlösungen.

Außerdem genießt die Telekom-Tochter T-Systems nicht nur einen guten Ruf, sondern auch das Vertrauen der deutschen Kundschaft. Die Salesforce Cloud-Plattform für Europa wird als zentrales und mehrsprachiges System ab 2015 in einem deutschen Hochsicherheits-Rechenzentrum von T-Systems betrieben und bildet somit die optimale Basis für einen stabilen, zuverlässigen Betrieb und bestens geschützte Daten.

Die T-Systems unterhält bereits ähnliche Partnerschaften wie zum Beispiel mit Microsoft (Office 365) und SAP (Hana). Dank dieser "Colocation" kann der Dienstleister nicht nur effizient arbeiten, sondern seinen Kunden auch ein ganzes Portfolio von Lösungen anbieten.

Die Telekom bedeutet auch insofern eine gute Partnerwahl, als sie seit längerem schon einen Cloud-Marktplatz für Softwarelösungen betreibt. "Gemeinsam mit Salesforce.com erweitern wir unser Angebot für einfache und wirtschaftliche Cloud-Lösungen, insbesondere für den starken Mittelstand in unserem Land", so der Telekom-Vorstandsvorsitzende Timotheus Höttges anlässlich der "Salesforce World Tour" in München.

Die Partnerschaft ist auf fünf Jahre festgelegt und soll langfristig auf Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ausgedehnt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemeldung der Telekom und im Blog von Stefan Ried, Vice President und Principal Analyst bei Forrester Research.

Ihr Ansprechpartner