Parlamentarische Staatssekretärin Zypries und der Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ zu Gast bei T-Systems Multimedia Solutions

Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und Vertreter des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ (BJDW) beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind am 20. Oktober 2015 bei der T-Systems Multimedia Solutions in Dresden zu Gast.

  • Veranstaltung zur „Kooperation zwischen jungen und etablierten Unternehmen“
  • 20. Oktober 2015, 14:30 bis 18:00 Uhr, Riesaer Str. 5 in Dresden
  • Ergebnisvorstellung zur Kooperationen zwischen jungen und etablierten Unternehmen sowie Podiumsdiskussion

Dresden, 13. Oktober 2015 – Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und Vertreter des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ (BJDW) beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind am 20. Oktober 2015 bei der T-Systems Multimedia Solutions in Dresden zu Gast. Die Veranstaltung hat sich zum Ziel gesetzt, über die Zusammenarbeit junger und etablierter Unternehmen zu informieren und zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch anzuregen. Vorbereitend hat die Arbeitsgemeinschaft Wachstum des BJDW Interviews mit jungen Unternehmen, Start-ups und etablierten Unternehmen hinsichtlich ihrer bisherigen Erfahrungen in der Zusammenarbeit geführt. Die Ergebnisse werden in den Räumlichkeiten der T-Systems Multimedia Solutions, unter anderem Kooperationspartner junger Unternehmen, vorgestellt. Parlamentarische Staatssekretärin Zypries wird die abschließende Podiumsdiskussion mit einem Impuls zur Kooperation einleiten. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Frank Schönefeld, Mitglied der Geschäftsleitung der T-Systems Multimedia Solutions und Vorstand von Silicon Saxony.

Der BJDW berät den Bundeswirtschaftsminister in aktuellen Fragen zur Informations- und Kommunikationswirtschaft, insbesondere hinsichtlich der Entwicklung und zu den Potenzialen der jungen digitalen Wirtschaft, neuer digitaler Technologien und verbesserter Wachstumsbedingungen für Start-ups. Mitglieder des Beirates sind Gründer und junge IT-Unternehmen aus der Start-up Szene sowie Vertreter etablierter ITK-Unternehmen und Investoren.

Ihr Ansprechpartner