Ausgezeichnet: Die T-Systems Multimedia Solutions sichert sich den Usability Achievement Award

Die German UPA verlieh den diesjährigen Usability Achievement Award an Anne-Marie Nebe (Accessibility und Usability Expertin, T-Systems Multimedia Solutions GmbH). Eine Auszeichnung, die Verbandsmitgliedern gilt, die den Zielen der German UPA in besonderem Maße nachgekommen sind. Anne-Marie Nebe engagiert sich im Berufsverbund besonders im Arbeitskreis Barrierefreiheit.

Die German UPA ist der Berufsverband der Deutschen Usability und User Experience Professionals. Sie stellt ein hochwertiges Netzwerk für und von Usability Experten dar. Der Verband lebt von der ehrenamtlichen Mitarbeit seiner Mitglieder, die sich der Wissensvermittlung und Meinungsbildung rund um das Thema Usability und UX verpflichtet fühlen. Jedes Jahr wird der Usability Achievement Award an ein Verbandsmitglied vergeben, das den Zielen der German UPA in besonderem Maße nachgekommen ist. Für die Verleihung des Preises werden die Kandidaten und Kandidatinnen im Vorhinein von den UPA German Mitgliedern nominiert. Die Wahl muss dabei begründet werden. Letztendlich entscheidet der Vorstand über einen Mehrheitsentschluss, wer der Gewinner oder die Gewinnerin des Usability Achievement Award ist.

Anne-Marie Nebe arbeitet seit 2015 bei der T-Systems Multimedia Solutions GmbH als Accessibility und Usability Expert. Sie studierte Grafik-Design am Bauhaus Dessau. Als Freiberuflerin und Honorardozentin war sie danach vor allem in den Themenbereichen Designkonzeption, Typografie und Cross-Media-Entwicklung tätig. Sie engagierte sich im Fachverband der Accessibility Professionals IAAP D-A-CH, im Arbeitskreis Barrierefreiheit der bitkom und ist Mitglied des Expertenausschusses des BFIT Bund.

Durch Ambition und Engagement zum Usability Achievement Award: Darum hat Anne-Marie Nebe den Award gewonnen

Barrierefreiheit ist seit vielen Jahren ihr Themengebiet. So hat der Arbeitskreis Barrierefreiheit der German UPA durch sie eine klar definierte Vision: Barrierefreiheit soll in Deutschland zum Mainstream gehören. Ihr persönliches Ziel ist es, durch barrierefreie IT die Inklusion in Deutschland zu stärken.

"Ich danke der German UPA dafür, dass ich hier sowohl im Arbeitskreis als auch ganz persönlich meine Visionen und Ziele verwirklichen kann." Anne-Marie Nebe

> Melden Sie sich bei der Auftaktveranstaltung der D-A-CH IAAP an

> Erfahren Sie mehr zu dem Thema barrierefreie IT

> Sensibilisieren Sie Ihr Unternehmen für die Themen der digitalen Barrierefreiheit

> Lesen Sie den User-Guide "Barrierefrei in die digitale Welt"

 

 

Ihre Ansprechpartnerin