• Austausch & Diskussion

    Magenta Coffee Talk

Magenta Coffee Talk

Ein Format mit Mitspracherecht

Thesen, Fragen, Diskussionen - all dies steht im Mittelpunkt dieses interaktiven Formats eines Nachmittagskaffees! Wir laden alle
Entscheider und Mitgestalter der Digitalisierung herzlich zu einem offenen Dialog in kleiner Runde ein für den Austausch zu aktuellen und relevanten Themen rund um die Digitalisierung
unserer Gesellschaft, Wirtschaft und Unternehmen. Und welche Zeit könnte dafür geeigneter sein, als ein Donnerstagnachmittag? Der Trubel des Tages ist vorbei, der Feierabend rückt näher
und der Kopf hat noch, ähnlich wie der Magen beim Dessert, ein Plätzchen frei für einen neuen Impuls. Brühen Sie sich einen Kaffee auf, machen Sie es sich auf Sofa oder Schreibtischstuhl bequem
und diskutieren Sie mit beim Magenta Coffee Talk.


Was erwartet die Teilnehmer?

AKTIVES MITSPRACHERECHT

Gestaltung auf Basis aktueller Themen.
Ideen und Vorschläge sind höchst
willkommen.

NEUE IMPULSE IN 30 MINUTEN

Offener Austausch aller Teilnehmenden
zu einer kurz durch unsere Expert*innen
eingeführte, aktuellen These für Impulse
und neue Sichtweisen.

TAKE AWAYS

Zusammenfassung und Versand der
wichtigsten Erkenntnisse im Nachgang
und je nach Thema Bereitstellung einer
zusätzlichen Wissenssammlung zu
relevanten Studien, Events & Co.

Aktuelle Talk-Themen

15. Oktober 2020, 16:00 Uhr: Retrospektive "Bot or not?" - Wie hat sich die Sicht auf den Einsatz von Chatbots geändert?
  • DISKUSSIONSFRAGE

    Retrospektive "Bot or not?" - Wie hat sich die Sicht auf den Einsatz von Chatbots geändert?

    Ein Talk moderiert von Ulf Kossol und Florian Pickert

    Der Einsatz von Bots bleibt ein Diskussionsthema. In der aktuellen Zeit von Covid-19 stoßen wir immer öfter auf zwei vermeintlich gegensätzliche Meinungen. Einerseits: Die Akzeptanz von Bots hat enorm zugenommen, haben Firmen doch in der aktuellen Situation das Potenzial erkannt, das Automatisierung mit sich bringt und öffnen sich der Einführung von Chatbots in der Kundenkommunikation. Andererseits: Der persönliche Kontakt hat an Bedeutung gewonnen, so berichten Trendstudien und Momentaufnahmen. Kundinnen und Kunden wünschen sich mehr Kontakt mit Menschen, nicht mit Bots. Zwei unvereinbare Ansichten oder ist sogar beides möglich? Diskutieren Sie mit uns zur Frage: Retrospektive "Bot or not?" - Wie hat sich die Sicht auf den Einsatz von Chatbots geändert?

    Einwahl Webex via Mobile +49697912290, 1373002827# Dial-in +49697912290, Meeting-ID 13730028

    Webex-Einwahl via Browser
29. Oktober 2020, 16:00 Uhr: Moments that matter: Was macht den Glücksmoment im Kundenservice aus?
  • DISKUSSIONSFRAGE

    Moments that matter: Was macht den Glücksmoment im Kundenservice aus?

    Ein Talk moderiert von Caroline Krauß und Florian Pickert

    Erinnern wir uns zurück an unser Fazit nach dem letzten Kontakt mit einem Kundenservice. Gab es da einen persönlichen Glücksmoment? Und wie hat unser Fazit das Gefühl zu diesem Unternehmen beeinflusst? Mit dieser Frage befassen wir uns als Digitaldienstleister zunehmend. Denn mehr als die Bereitstellung der reinen Lösung zu einem Serviceanliegen zählen für Kunden das "wie schnell", "wie kompetent", "wie freundlich" mehr und mehr. Gleichzeitig beeinflussen diese Qualitätsmerkmale im Service das gesamte Markenbild eines Unternehmen immens - positiv wie negativ. Diskutieren Sie gemeinsam mit uns Ihr letztes Serviceerlebnis oder erzählen Sie uns von den Initiativen, mit der die Serviceabteilung Ihres Unternehmens für Glücksmomente sorgt!

    Einwahl Webex via Mobile +49697912290,1375015182# Dial-in +49697912290, Meeting-ID 1375015182

    Webex-Einwahl via Browser

Themenarchiv

Das Bermudadreieck zieht zahl- und zeitlose Mythen mit sich. Der Kern der Erzählungen ist immer gleich: Schiffe verschwinden auf unerklärbare Weise. Auch in der Digitalisierung gibt es ein solches Dreieck, die 3 K's: Kunden,
Kollegen und KPIs. Reduziert auf zwei Kernfaktoren bleiben: der Mensch und die Zahlen. Vor allem über letzteres machen sich Unternehmen ausgiebig Gedanken und Pläne, da heißt es: Kosten reduzieren, Efenz erhöhen, Marktanteile steigern. Doch wo bleibt der Mensch? Wann heißt es: Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen? Oder Kunden begleiten statt ausbauen? Im Strudel der Zahlen werden Firma untergehen, wenn sie den Menschen - ihren Kunden und Mitarbeitern - nicht die Bedeutung beimessen, die diese verdienen. Diskutieren Sie mit zur These: Das Bermuda Dreieck der
Digitalisierung - ohne den Menschen gehen Unternehmen unter!


Regeln werden gelockert, Restriktionen aufgehoben, und auch der Optimismus kehrt zurück. Zurück kommen auch Unternehmen, ihre Mitarbeiter wie auch ihre Kunden. Die wenigsten jedoch werden weiterarbeiten wie zuvor. Studien zufolge dauert es 66 Tage, um sich neue Gewohnheiten anzueignen, COVID-19 gönnte vielen von uns sogar mehr Zeit, die Grenzen zwischen Home und Office Work oder stationärem und Online-Shopping nun endgültig verschwimmen zu lassen. Wie erleben Sie die Rückreisewelle? Wie reagieren Sie auf das hybride "New Normal" im Büro und Geschäftsalltag, welche Chancen und Risiken sehen Sie? Diskutieren Sie mit zur These: Die Rückreise von Kunden und Mitarbeitern: Nicht gekommen, um zu bleiben!


Kundenservice n.c. - das bedeutet weder "nach Christi" noch hat es etwas mit den "Numerus clausus" zu tun, wobei letzteres dem Thema schon näher kommt. Gemeint sind die jetzigen Zeiten - nach Covid-19. Der Kundenservice hat die Auswirkungen der Covid-19 Maßnahmen wohl am schnellsten zu spüren bekommen. Als erste Anlaufstelle für Anliegen jeglicher Art war es an den Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeitern, Antworten auf Fragen von Kunden, Lieferanten oder anderen Beteiligten in Liefer- und Produktionskette zu geben - während man so ganz nebenbei den Arbeitsplatz ins Home Office verlegen musste. Welche Veränderungen hat Ihr Unternehmen im Kundenservice unternommen? Welche Herausforderungen haben Sie angenommen, welche Probleme oder Potenziale identifiziert? Berichten Sie uns darüber, wie Sie sich trotz Distanz Kundennähe erhalten lässt oder wo Sie an Grenzen stoßen. Diskutieren Sie mit zur These: Kundenservice n.C. - bleibt der Mensch weg, rückt die Digitalisierung näher!


"Far across the distance and spaces between us, you have come to show you go on..." Wem zu diesem Text sofort die Titelmelodie von Titanic einfällt, liegt richtig. Auch an manchem von uns mögen die letzten Monate wie in einem Film vorbeigezogen sein. Und wir merken: Der Film ist noch nicht vorbei. Findet man allmählich sich wieder füllende Läden oder Biergärten vor, so füllen sich die Büros nur sehr langsam. Die Kommunikation unter Kolleginnen und Kollegen ist noch immer "far across the distance" und über Mitarbeiterevents spricht man nicht mehr. Vom Teammeeting über Leadershipmeetings bis hin zu kompletten Firmenveranstaltungen können im Rahmen der COVID-19 Pandemiemaßnahmen viele Formate nicht in gewohnter, überwiegend persönlicher Form, umgesetzt werden. Wir berichten von unseren praktischen Erfahrungen, mutigen Kunden, neuen Erkenntnisse und diskutieren darüber, was jetzt für Mitarbeiterevents wichtig ist. Diskutieren Sie mit zur These: "Das AUS für persönliche Mitarbeiterevents? - Können digitale, virtuelle oder hybride Formate Distanzen sinnvoll überbrücken?"


Ihre Ansprechpartnerin