• Header Telematikportal Cargobull Telematics

    Telematik-Service-Portal verschafft Alleinstellungs­merkmal

Schmitz Cargobull Telematics

Mit innovativem M2M-Telematik-Portal fit für Industrie 4.0

Mehrere Milliarden Maschinen und Geräte werden im Zuge von Industrie 4.0 in den kommenden Jahren vernetzt sein. Dabei entstehen innovative Wertschöpfungsketten, die Prozesse wesentlich beschleunigen. Doch was nützt eine hervorragend vernetzte Industrie, wenn die Logistik dahinter nicht ebenso stark verzahnt ist? Dieser Herausforderung stellt sich Schmitz Cargobull Telematics, Tochterunternehmen des gleichnamigen Trailer-Herstellers. Mit seinen vernetzten Telematik-Lösungen optimiert das Unternehmen Transportketten und macht Logistik-Prozesse so transparent wie möglich.
Das von T-Systems Multimedia Solutions gemeinsam mit Telekom Deutschland entwickelte Telematik-Service-Portal 2.0 bereitet dafür die verschiedenen Daten der vernetzten Fahrzeuge optimal auf. Die auf M2M-Technologien basierende Plattform erweitert den klassischen Portalgedanken um innovative Ansätze aus dem Internet der Dinge: Mit Daten zur Ortung und Fahrtroute sowie zum Zustand der transportierten Waren und des Fahrzeugs. Das neue Internet-Service-Portal bietet zudem Ansätze für ein neues Geschäftsmodell: das neue Vermieter-Verlader-Konzept ermöglicht das Sharing der Trailer zwischen unterschiedlichen Transportunternehmen.

  • Grafik Telematikportal Cargobull Telematics

    ANFORDERUNGEN

    Mehr Funktionen, mehr Usability, mehr Innovation

    Das bis dato eingesetzte Portal entsprach zwar funktional den Anforderungen der Nutzer, jedoch nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik - beispielsweise hinsichtlich Erweiterbarkeit, Bedienbarkeit und Performance. Auch konnten die Inhalte nicht mehr auf allen mobilen Endgeräten optimal dargestellt werden. Regulatorische Anforderungen, neue Funktionalitäten und eine Skalierbarkeit der Services sollte das neue Portal ebenfalls mühelos abbilden können. Gleichzeitig war sicherzustellen, dass wichtige Daten wie etwa GPS-Position des Fahrzeugs, Geschwindigkeit oder Ruhezeiten wie bisher, jedoch mit einem neuen Bedienkonzept, abrufbar sind. Gleiches gilt für die Anzeige von Zustandsdaten des Fahrzeugs wie Bremsen, Luftdruck und Reifenzustand oder auch die Verläufe der Kühltemperatur von Waren – hier galt es auch für die neue Plattform, Störungen des Transportablaufes im Sinne von Predictive Maintenance rechtzeitig zu erkennen und abzuwenden. Somit stand die Aufgabe, basierend auf State-of-the-Art Technologien, ein Portal zu schaffen, das Leistungsfähigkeit und neue Funktionalitäten in sich vereint. Will heißen: Maximale Performance bei der Anzeige der Daten und optimale Bedienbarkeit mit wenigen Mausklicks.

Lösung

Komplett neue Systemarchitektur und neue Features schaffen Zukunft

Auf Basis von M2M-Technologien konzipierte und entwickelte T-Systems Multimedia Solutions gemeinsam mit der Telekom Deutschland sowohl Frontend als auch Backend des Portals von Grund auf neu. Dabei behielt sie die bestehenden Schnittstellen zu vorhandenen Drittsystemen sowie zu den von Schmitz Cargobull Telematics bereitgestellten Onboard-Units in den Fahrzeugen bei. Das macht den Umstieg der Anwender auf die neue Lösung sehr einfach. Gleichzeitig ermöglicht der modulare Systemaufbau, dass der Kunde das Portal flexibel erweitern und es organisch wachsen kann – hinsichtlich der günstigen Marktentwicklung ein sehr wesentlicher Faktor. Die vollkommen neue Systemarchitektur macht das Portal gegenüber der Vorgängerversion sehr benutzerfreundlich und deutlich schneller.

Neu integriert ist unter anderem die Funktion „Trailer-Sharing“: Transportunternehmen können damit im Pay-per-Use-Verfahren Sattelaufleger und Anhänger nach Bedarf anmieten.

Umfassende Funktions-, Sourcecode-, Penetrations-, Last- und Usability-Tests des Portals sorgen für maximale Performance, stabilen Betrieb, komfortable Bedienung und höchste Sicherheit ab dem Tag der Live-Schaltung.

  • Grafik: Referenz Schmitz Cargobull Telematics - das neue webbasierte Service-Portal

    Nutzen

    Bereit für Industrie 4.0

    Mit seinem zukunftsweisenden Industrie 4.0-Szenario bietet das webbasierte Telematik-Service-Portal einen deutlichen Mehrwert: Kunden von Schmitz Cargobull Telematics können damit ihre Trailer lückenlos monitoren. Mit Hilfe von Echtzeitdaten lassen sich unvorhersehbare Störungen des Transports vermeiden – exakt dasselbe, was Industrieunternehmen mit der Vernetzung ihrer Maschinen erreichen wollen. Logistikprozesse können so besser gesteuert werden, Leerfahrten und Umwege lassen sich vermeiden. Gleichzeitig steigt die Effizienz bei der Auslastung der Fahrzeugflotten deutlich, die Kraftstoff-Kosten sinken. Das neue Trailer-Sharing-Konzept minimiert zudem Investitionsrisiken bei den Transportunternehmen.

    Das neue Frontend des Portals nutzt zukunftsweisende Technologien und bietet ein zeitgemäßes Look & Feel mit intuitiver Bedienoberfläche. Dank Responsive Design haben Anwender wie Fuhrparkleiter, Disponenten und Verlader sämtliche Trailerdaten auch unterwegs auf Tablets optimal im Blick, was ihre tägliche Arbeit deutlich erleichtert. Ein detailliertes Rollenkonzept ermöglicht zudem die Bereitstellung spezifischer Oberflächen nach Nutzerprofilen.

    Mit ihren Funktionalitäten verschafft das Telematik-Service-Portal 2.0 Schmitz Cargobull Telematics ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem der Trailer-Hersteller seine Marktführerschaft weiter ausbauen und sich von Wettbewerbern absetzen kann. Darüber hinaus kann das Unternehmen seine Services durch neue Angebote weiter ausbauen und die Kundenzufriedenheit steigern.

Über Schmitz Cargobull Telematics

Schmitz Cargobull Telematics ist eine eigenständige Tochter der Schmitz Cargobull AG. Mit einer Jahresproduktion über 45.000 Trailern, knapp 5.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,6 Mrd. Euro (2014/2015) ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelauflegern, Anhängern sowie Aufbauten für temperierte Fracht, General Cargo und Schüttgut. Schmitz Cargobull Telematics ist seit mehr als einem Jahrzehnt und mit vielen Tausenden installierten Telematik-Systemen führend auf dem europäischen Markt der Trailer-Telematik. Es erhielt beim Deutsche Telematik Preis 2016 den „Best of“-Award in der Kategorie „Telematik für Trailer“.

  • B2B E-Business Report 2016
    Mission Digitalisierung: So gelingt der praktische Einstieg.
    Zum Download

  • Footer Telematikportal Cargobull Telematics
  • Ihre Ansprechpartnerin